You're here :
Philosophie des Geistes
Philosophie des Geistes
€19.90
Two Logics
Two Logics
€79.00
Moral Philosophy
Moral Philosophy
€45.00
Aquinas on Theology and God’s Existence
Aquinas on Theology and God’s Existence
€113.00
Modernismuskritik aus Kenntnis der Quellen
Modernismuskritik aus Kenntnis der Quellen
€69.00
Disordered Actions
Disordered Actions
€39.90
Christus – die zusammengesetzte Hypostase
Christus – die zusammengesetzte Hypostase
€198.00
E-Mail
Die thomistische Theorie der IntentionalitätDisordered Actions


Christus – die zusammengesetzte Hypostase
Cover anzeigen





/ Volume Band 2

Klaus Obenauer
Christus – die zusammengesetzte Hypostase
Ein spekulativer Streifzug durch die thomistische Geschichte der christologischen Reflexion


Stellen Sie eine Frage zu diesem Titel

Abstract

Die Christologie ist für einige ihrer klassischen Vertreter die Zusammenfassung aller Geheimnisse der Theologie, was das Theologoumenon von der „zusammengesetzten Hypostase“ schon anklingen lässt. Sie ist just damit aber auch Brennpunkt nahezu aller Themen und Probleme der Metaphysik. So ist der konventionelle point de départ die Frage nach der Hypostase bzw. Person: Welcher konstitutive Faktor lässt über eine vereinzelte Natur hinaus eben eine Hypostase gegeben sein? Der Verfasser plädiert leidenschaftlich und in ausgreifender Reflexion für jenes Konzept der ‚res subsistens‘ (und insoweit der Hypostase), wonach sie als ‚quod est‘ = ‚vere et proprie ens‘ eben durch den Akt des eigenen Seins, statt einen Terminus oder Modus etc., konstituiert ist. In zahlreichen Applikationen wird es für die Konstitutionschristologie zu bewähren gesucht. Der Autor würdigt hierzu Klassiker der thomistischen Theologie (u.a. Capreolus und Cajetan) und diskutiert mit ihnen in einem engagierten spekulativen Gespräch, das die Anstrengung des Begriffs nicht scheut.

About the Author

Klaus Obenauer, geboren 1966, ist Privatdozent für Katholische Theologie an der Universität Bonn. Er arbeitet als Dozent, Herausgeber und Übersetzer. Sein Interesse gilt der Theologie der Scholastik samt ihren philosophischen Anschlussfragen.

Band 1 – 497 Seiten, Band 2 – 441 Seiten

Eine Ergänzung zum Buch


 
ISBN: 978-3-86838-217-4
938 pp
Hardcover
€198.00 (inkl. 7 % MwSt.)







 

Google Book Search Embedded Viewer